In Kanada studieren – Study to immigrate

in kanada studieren

In Kanada studieren kann viele Möglichkeiten eröffnen. Neben Internationalität und Praxisbezug kann ein kanadischer Abschluss auch den Erhalt der Permanent Residency ermöglichen. Je nach Provinz reicht hier der Abschluss eines Studienprogramms von 1.5 Jahren aus.

Vorsicht ist jedoch in vielerlei Hinsicht geboten. Zum einen ist der kanadische Abschluss alleine nicht überall ein Ticket zur Permanent Residency. Häufig ist auf den Abschluss aufbauende Arbeitserfahrung notwendig.

Des Weiteren ist nicht jedes Studienprogramm dazu geeignet, sich hinterher für eine sogenante Post Graduate Work Permit zu qualifizieren. Diese ist jedoch erforderlich, um sich beispielsweise im Rahmen der Canadian Experience Class für die Permanent Residency zu bewerben.

In Kanada studieren – Study permit

Eine Studienerlaubnis erhält, wer von einer Designated Learning Institution (DLI)  als Student akzeptiert wurde. Ob eine Bildungseinrichtung eine DLI ist, lässt sich auf der Website von Immigration, Refugees and Citizenship Canada (IRCC) recherchieren.

Wer einen letter of acceptance erhalten hat, bewirbt sich bei IRCC für eine study permit und erhält diese auch, sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind. Wer in Quebec studieren möchte, muss zusätzlich vor Beantragung der study permit ein Certificat d’Acceptation du Québec bei der Provinzregierung beantragen. Dieses muss bei der Beantragung der study permit zusammen mit den anderen Antragsunterlagen bei IRCC vorgelegt werden.

Post Graduate Work Permit

Jeder, der ein Studium an einer kanadischen Hochschule abgeschlossen hat, erhält eine PGWP, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Unter anderem muss das Studium eine Mindestdauer von 8 Monaten haben. Außerdem muss die Bildungseinrichtung vom Bildungsministerum der jeweiligen Provinz anerkannt sein. Dies ist bei öffentlichen Hochschulen automatisch gegeben. Schwierigkeiten kann es hingegen bei privaten Bildungseinrichtungen geben. Jobben neben dem Studium geht auch.

Ganz besonders sollten Interessierte sich vergegenwärtigen, dass DLIs nicht automatisch von der jeweiligen Provinzbehörde anerkannt werden. Das bedeutet also, dass es durchaus Hochschulen gibt, die von IRCC für die Ausstellung einer study permit anerkannt werden, nicht jedoch von der Provinzbehörde. Es kam in der Vergangenheit vermehrt zu Fällen, in denen Leute jahrelang in Kanada studierten und davon ausgingen, nach erfolgreichem Studienabschluss eine PGWP zu erhalten und im Endeffekt leer ausgingen. Hier sollte man sich also sehr genau informieren, bevor man eine Entscheidung für eine Bildungseinrichtung trifft.

Permanent Residency

Wenn alle Voraussetzungen vorliegen, können Absolventen sich innerhalb von 90 Tagen nach Studienabschluss für eine PGWP bewerben. Hier gesammelte Arbeitserfahrung von mindestens einem Jahr qualifiziert dann im nächsten Schritt zur Permanent Residency im Rahmen von Express Entry (je nach Situation Federal Skilled Worker Class oder Canadian Experience Class).

Weiterhin gibt es auf provinzieller Ebene Programme für internationale Absolventen. Je nach Provinz ist weniger als 1 Jahr oder überhaupt keine Arbeitserfahrung bzw. lediglich ein qualifzierendes Jobangebot zum Erhalt der permanent residency erforderlich. Im Gegensatz zu Express Entry muss der Antragsteller im Rahmen der Provinicial Nominee Programs (PNPs)  glaubhaft darlegen, seinen Lebensmittelpunkt in der jeweiligen Provinz nach Erhalten der permanent residency beibehalten zu wollen. In Rahmen des Québec Experience Program (PEQ) beispielsweise ist Arbeitserfahrung nicht erforderlich. Das bedeutet, dass die permanent residency auf Grund des jeweiligen Abschlusses vergeben wird. Internationale Studenten treffen ihre Wahl für die Bildungseinrichtung häufig nach diesen Gesichtspunkten.

Québec Experience (PEQ)

Absolventen einer Hochschule in Quebec können im Rahmen des Quebec Experience Program die Permanent Residency erhalten. Um sich für das Programm zu qualifizieren, müssen die Bewerber ein B2-Sprachniveau (fortgeschrittene Mittelstufe) der französischen Sprache nachweisen ODER das Studium vollständig in Französisch abgeschlossen haben.

Qualifizierende Abschlüsse sind:

  • Bachelor
  • Master
  • PHD
  • Unterschiedliche Québec-spezifische Abschlüsse, die zwischen 1.5 und 3 Jahren dauern (hierzu zählen auch verschieden Ausbildunsprogramme)

Für den Sprachnachweis genügt momentan noch die Attestierung der Teilnahme an einem fortgeschrittenen Französischkurs.

Ontario International Student Category (OINP)

Im Gegensatz zu PEQ ist es in Ontario nicht erforderlich, dass der Absolvent das Studium in Ontario abgeschlossen hat. Überhaupt in Kanada zu studieren reicht hier aus, um sich zu qualifizieren. Programme an kanadischen öffentlichen Hochschulen werden anerkannt, sofern diese eine Mindestdauer von 2 Jahren haben. Anerkannt werden auch einjährige Zertifikatsprogramme. Weiterhin ist ein Arbeitsangebot eines in Ontario ansässigen Arbeitgebers erforderlich (NOC 0, A oder B).

Das Arbeitsangebot muss für eine Vollzeitstelle sein. Hierunter versteht man in Kanada im Allgemeinen eine Stelle mit mindestens 30 Wochenarbeitsstunden. In Ontario wird gefordert, dass der Arbeitgeber nachweist, dass 1.560 bezahlte Arbeitsstunden in einem Zeitraum von 12 Monaten (52 Wochen) erbracht werden, und zwar 30 Stunden pro Woche im Unternehmen. Ausgeschlossen sind somit: Saison- oder Teilzeitarbeiter, Subunternehmer, unabhängige Auftragnehmer, Unternehmer oder Leiharbeiter, “home offices” sowie “virtuelle Mitarbeiter”, die ihre Arbeitsleistung per Telearbeit verrichten.

Manitoba International Student Working Graduates (MPNP)

Überhaupt in Kanada zu studieren reicht in Manitoba wiederum nicht aus. Stattdessen müssen Absolventen ihr Studium an einer Hochschule in Manitoba abgeschlossen haben. Sie können dann als Skilled Workers nach nur 6 Monaten qualifizierender Berufserfahrung mit Jobangebot über das Manitoba PNP nach Kanada einwandern.

Voraussetzung ist, dass das Studienprogramm an einer öffentlichen oder einer öffentlichen Bildungseinrichtung gleichgestellten privaten, berufsbildenden, postsekundären Einrichtung in Manitoba absolviert wurde. Weiterhin muss das Programm von der Provinzbehörde anerkannt sein. Sprachprogramme sind ausdrücklich ausgeschlossen. Weiterhin muss es sich um ein Vollzeitstudium von mindestens einem Jahr handeln.

Der Antragsteller muss außerdem mindestens sechs Monate am Stück für den gleichen Arbeitgeber gearbeitet haben. Hierbei muss es sich um denselben Arbeitgeber handeln, der auch das Jobangebot macht.


Avenue Canada ist eine in Montreal ansässige Immigration Consultant Firm. Wir sind außerdem gemäß §1 Abs. 1 Auswandererschutzgesetz dazu befugt, Sie zum Auswandern nach Kanada und zu kanadischen Visumsangelegenheiten zu beraten. Wir somit sind auf jeder Etappe Ihres Weges Ihr Ansprechpartner.

Wenn Sie eine Auswanderung nach Kanada in Betracht ziehen oder weitere Fragen zum Arbeiten oder Studieren in Kanada haben, kontaktieren Sie uns gerne für eine Beratung.

Wir freuen uns auf Ihre email.

in kanada studieren

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews
top