Als Rentner nach Kanada auswandern

Als Rentner nach Kanada auswandernAls Rentner nach Kanada auswandern ist für viele ein Wunsch.

Grundsätzlich gilt für Rentner nichts anderes als für andere Auswanderungswillige.

Denn Sie müssen die Voraussetzungen eines kanadischen Einwanderungsprogramms erfüllen.

Und sie müssen auf Ebene der Ausschlusskriterien medizinischen und sicherheitsrechtlichen Standards genügen.

Wer diesen Kriterien genügt, kann somit die permanent residency erhalten.

Als Rentner nach Kanada auswandern  – Geht das? 

Prinzipell schon. Aber welche Programme kommen für Rentner bei realistischer Betrachtung überhaupt in Frage?

Familienzusammenführung

Wer als Rentner nach Kanada auswandern will hat es wie andere Auswanderer am einfachsten über die Familienzusammenführung.

Wer Kinder oder Enkelkinder hat, die in Kanada leben und kanadische Staatsbürger oder permanent residents sind, kann sich im Rahmen des Parent and Grandparent Program („PGP“) für die permanent residency sponsorn lassen.

Weiterhin muss der Sponsor muss den Nachweis ausreichender finanzieller Mittel erbringen. Allerdings gelten für das Sponsorn von Eltern und Großeltern gelten einige Besonderheiten. Denn die Familie in Kanada muss immer nachweisen, dass sie das Familienmitglied finanziell unterhalten kann.

Mit anderen Worten: die aus dem Heimatland kommende monatliche Rente wird nicht angerechnet. Als Rentner nach Kanada auswandern bietet hier per se keine Vorteile.

Express Entry

Hier werden Leute gesucht, die als Arbeitnehmer einwandern. Das Expess Entry System umfasst die folgenden Programme:

Wer nach Kanada als Rentner auswandern will, wird hieran häufig nicht interessiert sein. Allerdings bietet sich hier eine indirekte Alternative. Angenommen, Sie sind mit einem noch erwerbstätigen Partner verheiratet oder verpartnert.

Wenn dieser die Voraussetzungen eines der Programme erfüllt, kann Ihr Partner sich für die permanent residency bewerben.

Und wenn der erwerbstätige Partner dann in einem der drei Programme akzeptiert wird und Sie als Begleitperson die sicherheitsrechtlichen und medizinischen Anforderungen erfüllen, können Sie als Rentner nach Kanada auswandern.

Business Class

Im Rahmen der „Provincial Nominee Programs“ (PNPs) kann es dann wieder interessant werden. Es würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen, jede einzelne Provinz gesondert vorzustellen.

Grundsätzlich können Antragsteller, die von einer Provinz / einem Territorium nominiert werden, als Rentner nach Kanada auswandern.

Kandidaten, die von einer kanadischen Provinz / einem Territorium nominiert werden, müssen weiterhin die föderalen Zulässigkeitsanforderungen erfüllen. Das bedeutet, dass medizinische Untersuchung und Sicherheitschecks in Form von polizeilichen Führungszeugnissen stattfinden.

Zwar kann jede Provinz / jedes Territorium individuelle Nominierungskriterien festlegen. Viele Provinzen haben davon in der business class Gebrauch gemacht und laden Investoren und Unternehmer ein.

Allerdings ist die bloße Bereitstellung von Kapital in der Regel keine akzeptable Grundlage für die Erteilung eines provinziellen Nominierungszertifikats. PNP – Investorenprogramme sind nicht als reine Investorenprogramme ausgestaltet. Für gewöhnlich sind sowohl die Bereitschaft als auch die Fähigkeit, ein Unternehmen in der Zielprovinz aktiv zu verwalten, erforderlich. Auch hier wird also wieder auf Ihre Fähigkeit zum Nachgehen einer Tätigkeit geschaut, wenn auch nicht auf dieselbe Art und Weise wie in einem Angestellenverhältnis.

Es lohnt sich, die einzelnen Programme nach Voraussetzungen und gewünschter Lokalität zu recherchieren. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne!

Investor Class

Eine Ausnahme vom oben genannten Grundsatz, ein Unternehmen aktiv zu managen, bildet hier die Provinz Quebec. Die vor Jahren auf föderaler Ebene abgeschafften passiven Investorenprogramme gibt es in der französischsprachigen Provinz noch. Das Quebec Investor Program ist das letzte verbleibende passive Investorenprogramm in Kanada.

Nach erfolgreichem Interview und Erhalt des Certificat de Sélection du  Quebec (CSQ) muss die Wartezeit für die permanent residency einkalkuliert werden  Diese beträgt ab Interviewtermin 12 bis 14 Monate.

Übrigens können sich Einwanderer nach Erhalt der permanent residency überall in Kanada niederlassen. Auf Provinzebene kann es allerdings Anwartschaftszeiten geben, die es zu respektieren gilt. Grundsätzlich müssen der Wille und die Bereitschaft, sich in der jeweiligen Provinz niederzulassen, beim immigration interview und bei der Einreise glaubhaft nachgewiesen werden.

Als Rentner nach Kanada auswandern – Fazit

Wer hierüber nachdenkt, muss sich mit den Voraussetzungen der vorgenannten Einwanderungsprogramme auseinandersetzen. Wer bereit ist, noch mal einer selbstständigen Beschäftigung nachzugehen und/oder Kapital mitbringt, kann grundsätzlich nach Kanada auswandern.

Eine weitere Möglichkeit bietet das Quebec Investor Program. Hier genügt die bloße Bereitstellung von Kapital über einen Zeitraum von 5 Jahren, und zwar risikobefreit.

Wer prinzipiell am Auswandern im Rentenalter interessiert ist, sollte sich auf jeden Fall mit der Deutschen Rentenversicherung zur Klärung der Auswirkungen auf die Rentenansprüche in Verbindung setzen.


Avenue Canada ist eine in Montreal ansässige Immigration Consultant Firm. Wir sind außerdem gemäß §1 Abs. 1 Auswandererschutzgesetz dazu befugt, Sie zum Auswandern nach Kanada und zu kanadischen Visumsangelegenheiten zu beraten. Wir somit sind auf jeder Etappe Ihres Weges Ihr Ansprechpartner.

Wenn Sie eine Auswanderung nach Kanada in Betracht ziehen oder Fragen zum Arbeiten oder Studieren in Kanada haben, kontaktieren Sie uns gerne für eine Beratung.

Wir freuen uns auf Ihre email.


auswandern nach kanada als rentner

Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

Average rating:  
 0 reviews

Tags

top